IN LANGENDREER

DIESE WEBSITE BEFINDET SICH IM AUFBAU.
TEXTE UND FOTOS WERDEN FORTLAUFEND EINGESTELLT.


Das letzte große Projekt zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs in Langendreer und Witten wurde erst vor wenigen Monaten abgeschlossen.

Es lag schon seit Anfang der 1980er-Jahre in der Luft, die Linie 310 vom Abzweig Wittener Straße / Universitätsstraße über die in der Nachkriegszeit neu angelegte Unterstraße (bis 1975 „Weststraße“) zum östlichen Ortskern in Langendreer zu verlängern – mit einem Abzweig über die Hauptstraße zum S-Bahnhof Langendreer und einem Streckenast über die Hauptstraße zur bestehenden Strecke in der Bochumer Straße.

Anfang der 1980er-Jahre hatte das bereits die von engagierten Bürgern und Straßenbahnfreunden gegründete „Initiative Nahverkehr“ angeregt. Es brauchte sprichwörtlich Jahre, bis die Zeit für das Projekt „reif“ war und auch die Kommunalpolitik einen entsprechenden Ausbau der Linie 310 unterstützte und vorantrieb.

Am 21. September 2012 erfolgt in Bochum-Langendreer „Erste Spatenstich“ für die „Erweiterung der Linie 310“. Auf Wittener Seite beginnen die Vorarbeiten für das Projekt 2014 mit dem niederflurgerechten Ausbau der Strecke in der Crengeldanzstraße und am Marienhospital, bei dem die Gleise der Straßenbahn insbesondere im Haltestellenbereich jeweils aus der Straßenmitte an die Bürgersteige verschwenkt werden.

Am 5. Oktober 2017 wurde die neue Strecke in der Unterstraße fertiggestellt. Die Linie 302 (Gelsenkirchen-Buer – Bochum-Laer) konnte damit über ihre langjährige Endstelle in Bochum-Laer über die Wittener Straße und die anschließende Neubaustrecke und ein neues Gleisdreieck in der Hauptstraße bis zum Bahnhof Langendreer geführt werden.

Die Linie 310, die von der neu angelegten Wittener Straße seit 1971 über eine zumeist eingleisige Strecke in Seitenlage der Baroper Straße zunächst zur Haltestelle „Wasserturm“ und von dort auf eigenem Bahnkörper zur Haltestelle „Papenholz“ fuhr, ist seit dem 1. November 2020 zwischen Ümmingen und dem Zentrum in Langendreer ebenfalls auf der Unterstraße unterwegs. Über das Gleisdreieck in Langendreer wechselt sie auf die Hauptstraße, der sie auf einer neuen Trasse bis zum Papenholz folgt.

Seit dem 15. Dezember 2019 werden die Linien 302 und 310 auf dem Streckenast nach Langendreer durch die Linie 305 Höntrop Kirche – Langendreer Bahnhof verstärkt.